Praxistag "Demenz - den Alltag meistern" in Jenbach

Datum: 01.10.2021

Link: Termine von Vorträgen zum Thema Demenz.

© fotolia.com, Foto: Brian Jackson

Erfolgreicher erster „Praxistag Demenz“ in Jenbach

Vielfältige Informationen für Angehörige, Betroffene und Interessierte

Kann man demenziellen Erkrankungen vorbeugen und wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden? Über 50 Betroffene, Angehörige und Interessierte nahmen am 1. Oktober 2021 im vz.jenbach Veranstaltungszentrum erstmalig an der Informationsveranstaltung „Praxistag Demenz – den Alltag meistern“ teil.

„Die Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren An- und Zugehörigen ist uns im Bezirk Schwaz ein besonderes Anliegen“, betonte Bezirkshauptmann Michael Brandl und freut sich über die besondere Veranstaltung in Jenbach. Auch Bürgermeister Dietmar Wallner unterstützte den Praxistag: „Es ist sehr erfreulich, dass wir uns heute zum Thema Demenz austauschen. Dabei ist besonders wichtig, dass wir bei allen unseren Bemühungen, besonders in unseren Gemeinden, den Menschen im Mittelpunkt sehen.“

„Beim Praxistag Demenz in Jenbach konnten sich An- und Zugehörige sowie Interessierte austauschen, Expert:innen befragen und sich vernetzen“, beschreibt Hanna Hochenwarter vom sone seniorenmanagement das Ziel der Veranstaltung und weiter: „Mit ist es ein besonderes Anliegen, dass wir Menschen mit Demenz empathisch begegnen und An- und Zugehörige Unterstützung und Entlastung erfahren.

Interessante Workshops & alltagspraktische Informationen

Im Mittelpunkt des Praxistages stand die Frage: „Wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden?“ Anregungen dazu lieferten die Referent:innen in vier unterschiedlichen Workshops und einem Impulsvortrag. Unter anderem ging es darum, kreative Potenziale Betroffener durch Musik zu stärken, die Wichtigkeit der Demenzprävention zu betonen und wichtige rechtliche Vorsorgeinstrumente vorzustellen. Informationen zu Möglichkeiten der altersgerechten Aktivierung rundeten das Programm des Praxistages ab.

Neben den Workshops hatten alle Interessierten die Möglichkeit sich an den vielfältigen Marktständen zu informieren und das passende Unterstützungsangebot in der Region zu finden.

Viele Partner:innen, großes Netzwerk

„Die hohe Teilnehmer:innenzahl zeigt, wie groß das Interesse am Thema ist, wie viele Menschen betroffen sind und sich damit auseinandersetzen.“ „Es ist sehr erfreulich, dass wir unter Einhaltung strengster COVID-Sicherheitsmaßnahmen mit den regionalen Partner:innen in Jenbach eine so erfolgreiche Veranstaltung ausrichten durften“, betont Verena Bramböck, Leiterin der Koordinationsstelle Demenz Tirol.

Die Veranstaltung war eine Kooperation zwischen dem Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol – Koordinationsstelle Demenz & der Marktgemeinde Jenbach, der sone freiwilligenbörse, dem sone seniorenmanagement und der Initiative Demenz braucht Kompetenz der tirol kliniken.

Hier finden Sie das Programm

Hier gehts zur Einladung 

 

Zur Übersicht

Hinweis: Coronavirus & Veranstaltungen

Hinweis zur aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)

Aufgrund der Weisung seitens der Regierungen von Bund, Land und Gemeinden zur Reduzierung nicht notwendiger physischer Kontakte, kann es sein, dass Angebote in Tirol nicht oder in abgewandelter Form angeboten werden. 

Einige Institutionen, Einrichtungen, Vereine oder Selbsthilfegruppen bieten alternative Kontakt- bzw. Beratungsmöglichkeiten (z.B. telefonische Beratung und Begleitung, via Skype) an.

Bitte erkundigen Sie sich direkt bei den Anbieter*innen vor Ort. 

Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Weitere Informationen zum Thema Coronavirus