Familiäre Pflege

Bezirk: Alle

Eine Unterstützung für pflegende Angehörige. 


Eine Erkrankung, ein Unfall oder auch ein höheres Alter können dazu führen, dass Patient:innen zu Hause Pflege oder Betreuung benötigen. Nach einem Krankenhausaufenthalt stellt diese Situation für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar.

In einer kostenlosen Schulung bestehend aus zwei Teilen erhalten Interessierte Informationen, Tipps und aktive Hilfestellungen für den Alltag. 

Plakat 2. Halbjahr

Folder 2. Halbjahr

 

Inhouse möglich
Unterlagen werden gestellt
Evaluierung

Zielgruppe

Pflegende Angehörige

Lernziele

Schulung Teil 1

Dauer: 2,5 Stunden

Raumgestaltung und Umgebungsanpassung
Wie können Sie die häusliche Umgebung für Sicherheit und Entlastung aller Beteiligten anpassen? Wie können Sie eine pflegebedürftige Person mit Hilfsmitteln zu Hause unterstützen?

Hygienische Grundmaßnahmen
Welche Maßnahmen können Sie setzen, um Infektionen zu vermeiden?

Körperpflege
Wie können Sie die Körperpflege zu Hause durchführen? Was ist dabei zu beachten? Wie können Sie für eine pflegebedürftige Person beruhigende oder aktivierende Akzente setzen?

Inkontinenz
Welche Hilfsmittel können Sie bei Inkontinenz anwenden? Was ist zu beachten? Welche Maßnahmen können Sie zur Förderung der Kontinenz unterstützend durchführen?


Schulung Teil 2⋅
Dauer: 2,5 Stunden

Mobilisation
Wie können Sie eine pflegebedürftige Person einfach und kräfteschonend bei der Bewegung unterstützen? Wie können Sie die Beweglichkeit fördern und erhalten?

Sturz
Welche Maßnahmen können Sie setzen, um Stürze zu Hause zu vermeiden? Was tun, wenn ein Sturz passiert ist?

Setting

Präsenzunterricht

Kosten

Keine Kosten.

Zur Übersicht