Akute Verwirrtheit - Delir

Bild des Angebots

Durch eine Demenz erhöht sich das Risiko für das sogenannte "Delir". In diesem akuten Zustand der Verwirrttheit, kann man nicht mehr logisch und klar denken. Die Betroffenen reagieren oft unerwartet, lassen sich leicht ablenken, sind unaufmerksam und können sich nur mehr schlecht orientieren. Diese Anzeichen können zu unterschiedlichsten Tageszeiten auftreten. 

Diese "Verwirrtheit" ist immer nur ein Symptom und hat eine organische Ursache. Ein Delir lässt sich meist wieder beheben.

Bei einem Delir unterscheidet man zwei Formen:

  • das hypoaktive Delir: Die Betroffenen bewegen sich kaum mehr und reagieren meist teilnahmslos.
  • das hyperaktive Delir: Die Betroffenen verspüren eine vermehrte Unruhe, werden hastig in ihren Bewegungen, zittern und schwitzen häufig.