Häufigkeit - keine seltene Krankheit

Bild des Angebots

Weltweit

Man schätzt, dass weltweit rund 50 Millionen Menschen an einer Form der Demenz leiden. Für das Jahr 2050 rechnet man mit rund 152 Millionen Betroffenen weltweit.

Aktuell leben rund 60 % der Betroffenen in Ländern mit mittleren und niedrigen Einkommen. Der starke Anstieg von Betroffenen hängt mit der hohen Zahl von Neuerkrankungen in diesen Ländern zusammen. Man geht von rund 10 Millionen Neuerkrankungen pro Jahr aus.

Österreich

In Österreich leben derzeit geschätzt 130.000 Personen mit Demenz. Man geht heute davon aus, dass sich diese Zahl bis 2050 verdoppeln wird. Einer der Gründe dafür ist, dass wir immer älter werden.

Jedes Jahr erkranken mehr als 30.000 Menschen neu an einer Form der Demenz. Diese Zahl wird bis 2050 auf rund 65.500 Neuerkrankungen im Jahr steigen.

Tirol

Die Anzahl der an Demenz erkrankten Menschen in Tirol beträgt 2018 über 11.000 Personen. Auch in Tirol kann man davon ausgehen, dass diese Zahl bis 2030 noch weiter steigen wird.

Die Anzahl der Betroffenen ist aufgrund der Altersverteilung je nach Bezirk unterschiedlich.


prognostizierte Prävalenz Tirol nach Bezirken 2015 - 2030 


Bezirk

2015

2017

2020

2025

2030

Innsbruck Stadt

1.976

2.049

2.195

2.514

2.878

Imst

725

751

841

973

1.140

Innsbruck Land

2.300

2.471

2.726

3.209

3.743

Kitzbühel

999

1.045

1.131

1.279

1.451

Kufstein

1.427

1.512

1.664

1.929

2.243

Landeck

618

643

702

786

884

Lienz

841

869

909

983

1.090

Reutte

472

500

541

618

711

Schwaz

1.098

1.163

1.271

1.462

1.691

Tirol gesamt

10.455

11.003

11.980

13.752

15.832

(Quelle: Amt der Tiroler Landesregierung/Abteilung Soziales)